VintageRPM

Racing | Photography | Models

Die EnBW Energie Baden Württemberg AG (EnBW) ist eine deutsche Holdinggesellschaft der EnBW-Gruppe, die im Energiesektor tätig ist. Die Kernaktivitäten der EnBW gliedern sich in drei Geschäftsbereiche: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen. Der Geschäftsbereich Elektrizität gliedert sich in die Bereiche Stromerzeugung und -handel sowie Stromnetz und Vertrieb. Sie erzeugt unter anderem Strom aus Kernenergie, Wasserkraft, Solarenergie, Geothermie und Windkraft. Der Geschäftsbereich Gas umfasst den Midstream-Bereich einschließlich der Importvereinbarungen und der Infrastruktur, der Lagerung, des Handels sowie des nachgelagerten Bereichs einschließlich Vertrieb und Vertrieb. Der Geschäftsbereich Energie- und Umweltdienstleistungen umfasst Bereiche wie thermische und nichtthermische Entsorgung, Wasser und andere energiebezogene Dienstleistungen. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über Vertriebsbüros und Tochtergesellschaften in Deutschland sowie in ganz Mittel- und Osteuropa. Der aus der Solaranlage erzeugte Strom wird in drei 110kV-Freileitungskabel eingespeist, die von E.DIS Netz betrieben werden. Es wäre das erste PPA dieser Art in Deutschland. “Die Vereinbarung sieht vor, dass EnBW 100 % des Stroms zu einem Festpreis kauft”, hieß es in der gestrigen gemeinsamen Erklärung. “Innerhalb der vereinbarten Vertragslaufzeit von 15 Jahren gehen die beiden Unternehmen davon aus, dass die Gesamtmenge des erzeugten Stroms bei etwa 1,3 TWh liegen wird.” Der Solarpark Weesow-Willmersdorf wird jährlich 180 Millionen KWh Strom erzeugen, um rund 50.000 Haushalte mit Strom zu versorgen. Außerdem werden jährlich fast 129.000 Tonnen Kohlendioxid ausgeglichen. EnBW Trading unterstützt EnBW Trading-Kunden als gleichberechtigten Partner bei der Integration ihrer stromerzeugungen Anlagen in den Markt und unterstützt so die Marktintegration erneuerbarer Energien mit ihren Dienstleistungen und Ihrem Know-how.

Der Handel verwaltet auch die Beschaffung von Brennstoffen und Emissionsgutschriften, ist für den optimalen Einsatz von Stromerzeugungskapazitäten verantwortlich, verkauft Strom aus EnBW-Kraftwerken und kauft Strom für den Weiterverkauf. “Die Vermarktung von Strom aus erneuerbaren Energien ist das Kerngeschäft der EnBW mit ihrer herausragenden Energiehandelskompetenz und ihrem großen Kundenstamm. Ein Teil unserer Handelsstrategie besteht darin, unsere Produktpalette kontinuierlich zu erweitern und den Zeithorizont bei Transaktionen zu erweitern. Dazu gehört auch der Abschluss langfristiger Stromverträge in Deutschland und anderen europäischen Märkten. Deshalb freuen wir uns sehr, gemeinsam mit unserem Partner Energiekontor eine Vorreiterrolle bei der Vermarktung von Strom aus großen Solaranlagen in Deutschland zu spielen. Der PPA-Markt ist in den letzten Jahren bereits international stark gewachsen. Die Zusammenarbeit mit Energiekontor ist ein wichtiger Schritt bei der Umsetzung von Solarstromprojekten ohne staatliche Subventionen, auch in Deutschland”, sagte Peter Heydecker, Leiter des Segments Handel bei EnBW. Bremen/Karlsruhe. Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG und die Energiekontor AG haben einen langfristigen Strombezugsvertrag (PPA) für einen von Energiekontor geplanten Solarpark unterzeichnet. Der geplante Solarpark östlich von Rostock soll von Energiekontor gebaut und betrieben werden und eine installierte Leistung von rund 85 Megawatt bei einer Leistung von rund 88 Gigawattstunden Strom pro Jahr haben.

Das reicht aus, um rund 25.000 Haushalte das ganze Jahr über mit Strom zu versorgen. Die PPA zwischen EnBW und Energiekontor gehört zu den ersten ihrer Art in Deutschland. Sie ermöglicht es Energiekontor, die PV-Anlage ohne Subventionen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz zu bauen und zu betreiben. EnBW verpflichtet sich im Rahmen der Vereinbarung, 100% des Stroms zu einem Festpreis zu kaufen.